Druckfrisch und online:
Nachrichten und Berichte von und über Die Stuttgarter

empty
November 2017

BRSG als Turbo für den bAV-Vertrieb?

Bei der Interpretation der Reform der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) ab 2018 haben jetzt die Praktiker das Zepter in die Hand genommen. Die Zuversicht, dass das BRSG zu einem Boom bei der Vorsorge in den Firmen sorgen wird, ist deutlich gestiegen. Dies zeigte sich bei einer Diskussionsrunde im Rahmen der Maklermesse DKM. „Horrido, mit dem neuen 15-prozentigen Arbeitgeberzuschuss gibt es ein Einfallstor für Sie in jede Firma", rief die bAV-Expertin Dr. Henriette Meissner dem voll besetzten Auditorium zu.


empty
November 2017

IVFP kürt die besten bAV-Tarife

Zum 1. Januar 2018 wird das Betriebsrentenstärkungsgesetz in Kraft treten. Laut Einschätzung des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) bietet es gute Neuerungen und die Gesamtwirkung der Reform wird allgemein als positiv bewertet – vor allem die Kombination aus betrieblicher Altersvorsorge (bAV) und Riester-Rente.


empty
Oktober 2017

Stuttgarter wirbt um freie Vermittler

Während die Deutschen nach wie vor ahnungslos in Rente gehen und sich zu wenig vor Altersarmut fürchten, ist der Anteil der unabhängigen Makler auf gut 20 Prozent gestiegen. Grund genug für die Stuttgarter, sich mit ihrem bAV-Programm verstärkt um die freien Vermittler zu bemühen.


empty
August 2017

Sozialpartnermodell “packt den Tiger in den Tank”

Mit der Reform der Betriebsrenten hat sich die jetzige Bundesregierung auf eine neues Sozialpartnermodell geeinigt. Dabei können beide Seiten künftig Betriebsrenten ohne Haftung der Arbeitgeber und damit ohne Garantie vereinbaren. Für die sicherheitsbewussten Deutschen erfordert dies eine “bedeutende Verhaltens- und Einstellungsänderung”, betont Henriette Meissner gegenüber VWheute.


empty
August 2017

bAV-Reform: „Der Informationsbedarf ist hoch“

Das Gesetz zur Reform der Betriebsrente ist verabschiedet. Nun stellt sich Unternehmen, Gewerkschaften und Versicherern die Aufgabe der praktischen Umsetzung. Welche ersten Schritte sind jetzt nötig? Wie kann die neue Betriebsrente genutzt werden, um Mitarbeiter und Mitglieder zu gewinnen und zu binden? Der Informationsbedarf ist hoch. Von Dr. Henriette Meissner