Logo bAV Heute

Die Stuttgarter – auch in der Krise Ihr verlässlicher Partner

COVID-19 (Coronavirus) hat die Welt, Europa und Deutschland überrascht und stellt uns alle vor große Herausforderungen. Die Verbreitung des Virus entwickelt sich aktuell sehr dynamisch und beeinflusst die Gesundheit der Menschen und damit auch die Geschäftsaktivitäten aller kleinen, mittleren und großen Unternehmen.

Ralf Berndt, Vorstand Vertrieb und Marketing, Stuttgarter Lebensversicherung a.G. | © Die Stuttgarter

Liebe Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner,

mit diesem Schreiben möchte ich Sie über die Maßnahmen informieren, die wir bei der Stuttgarter eingeleitet haben, um Sie sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen und Sie gleichzeitig auch in den nächsten Wochen gewohnt zuverlässig zu unterstützen.

Für Die Stuttgarter hat der Schutz unserer Partner, unserer Mitarbeiter*innen und ihrer Familien oberste Priorität. Und gleichzeitig stellen wir den Geschäftsbetrieb in dieser außergewöhnlichen Situation sicher.

Wir haben bereits vielfältige Maßnahmen ergriffen. Dazu gehört, dass wir bis auf Weiteres von persönlichen Gruppenbesprechungen absehen, die Reisetätigkeiten nahezu eingestellt, Veranstaltungen der nächsten vier Wochen abgesagt und Rückkehrer aus Risikogebieten wie Tirol oder Italien in Quarantäne geschickt haben. Stand heute ist uns kein einziger Fall einer Coronavirus-Erkrankung hier im Unternehmen bekannt.

Unabhängig von Corona gibt es bei der Stuttgarter ein Notfall- und Krisenmanagement und damit verbunden einen festgelegten Plan für Notfall- und Krisensituationen. Mitglieder dieses Krisenstabs sind Vorstände sowie Führungskräfte aus unterschiedlichen Bereichen.

Wir prüfen sorgfältig. Das Stuttgarter Notfall- und Krisenmanagement ist bereits seit Beginn der ersten Entwicklungen täglich – und wenn nötig auch stündlich – aktiv. Der Notfall- und Krisenstab entscheidet verantwortlich und mit ruhiger Hand. Wir beobachten die Empfehlungen und Maßnahmen des Robert-Koch-Institutes sowie der Bundesregierung und der Länder. Weiter haben wir Vorkehrungen getroffen, die sicherstellen, dass ein großer Teil unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter je nach Bedarf auch von zuhause aus arbeiten kann. Das heißt, wir sind auch für den Fall eines Shutdowns voll arbeitsfähig und können uns um Ihre und die Anliegen Ihrer Kunden verlässlich kümmern.

Die Kommunikation mit Ihnen führen wir über digitale Medien fort. Telefon, E-Mail sowie Video-Calls erlauben es unseren Kolleginnen und Kollegen im Außendienst, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Wir sind in gewohnter Qualität für Sie da und erreichbar. Darüber hinaus werden wir zeitnah unser Angebot an Webinaren ausweiten, um Sie mit aktuellen Informationen zu versorgen. So haben alle die Möglichkeit, am Ball zu bleiben und im Sinne von gut beraten Bildungszeit zu sammeln.

Trotz der schwierigen Situation schauen wir weiter optimistisch in die Zukunft. Doch jetzt kommt es erst einmal darauf an, dass wir gemeinsam das Virus und die daraus entstehenden wirtschaftlichen Herausforderungen möglichst schnell überwinden.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an Ihren Ansprechpartner.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Ralf Berndt

Vorstand Vertrieb und Marketing


Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

„Es ist davon auszugehen, dass die Zahl der Insolvenzen zunehmen wird“

Die Corona-Pandemie kann für die Vermittler „eine große Chance“ sein, meint Henriette Meissner, Generalbevollmächtigte für die bAV der Stuttgarter Lebensversicherung. „Jetzt… Weiterlesen

Freie Kapazitäten für die Weiterbildung nutzen

Chance statt Leerlauf. Auch wenn durch die Corona-Krise die Zeit beim Kunden aktuell geringer ausfällt, können Vermittler diese sinnvoll in… Weiterlesen

Zielgruppen: Gutverdiener richtig ansprechen

Eine neue Studie stellt Maklern interessante Einblicke bereit, wie die Zielgruppe der Gutverdiener strukturiert ist. Deren besondere Ausgangssituation liefert eine… Weiterlesen