Logo bAV Heute

Für wen ist der erhöhte steuerliche Förderrahmen nach § 3 Nr. 63 EStG interessant?

Mit dem BRSG hat sich auch der steuerliche Förderrahmen verändert – vor allem für privat Krankenversicherte bringt dies interessante Vorteile mit sich.

Dr. Meissner
Dr. Henriette Meissner
© Die Stuttgarter

Mein Geld fragt:

Für wen ist der erhöhte steuerliche Förderrahmen nach § 3 Nr. 63 EStG interessant?

Dr. Henriette Meissner antwortet:

Durch das BRSG ist der steuerliche Förderrahmen nach § 3 Nr. 63 EStG von 4 % auf 8 % der Beitragsbemessungsgrenze erhöht worden – das sind in diesem Jahr bis zu 536 Euro monatlich. Die Sozialversicherungsfreiheit ist bei 4 % der Beitragsbemessungsgrenze unverändert geblieben. Der zusätzliche steuerfreie Rahmen ist damit besonders interessant für alle, bei denen die steuerbegünstigte Altersversorgung im Fokus steht. Privat Krankenversicherte profitieren ebenfalls besonders, denn sie zahlen auf den umgewandelten Beitrag keine zusätzlichen Beiträge zu ihrer Krankenversicherung.


Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Beratungsansätze für den Mittelstand: Arbeitgeberfinanzierung

Im Mittelstand lässt die Verbreitung betrieblicher Vorsorge noch zu wünschen übrig … Weiterlesen

Wissensforum: Kompaktes bAV-Wissen in Kassel

Geballte bAV-Kompetenz und IDD-konforme Weiterbildungszeit – am 24. September 2019 beim AssCompact Forum „betriebliche Vorsorge“ in Kassel.  Das AssCompact Forum… Weiterlesen

Minderung der Sozialversicherungsansprüche bei Entgeltumwandlung – dem Kritikpunkt richtig begegnen

Vermittler sollten die Minderung der Sozialversicherungsansprüche bei der Entgeltumwandlung in der Beratung aktiv ansprechen, um Klarheit zu schaffen und Haftungsrisiken… Weiterlesen