Logo bAV Heute

Worauf ist in der bAV hinsichtlich der Dokumentations- und Informationspflichten zu achten?

Schutzschild in der bAV: Welchen Dokumentations- und Informationspflichten Makler und Arbeitgeber aus eigenem Interesse nachkommen sollten.

Dr.Meissner
Dr. Henriette Meissner © Die Stuttgarter

Mein Geld fragt:

Worauf ist in der bAV hinsichtlich der Dokumentations- und Informationspflichten zu achten?

Dr. Henriette Meissner antwortet:

In der bAV gibt es viele unterschiedliche Dokumentations- und Informationspflichten für Makler, Arbeitgeber und Versorgungsträger. Das kann zunächst einen erhöhten Aufwand bedeuten. Diese Pflichten können aber auch als Schutzschild fungieren. Denn ausführliche Muster – z.B. für die Entgeltumwandlungsvereinbarung – stellen sicher, dass der Arbeitnehmer eine informierte Entscheidung treffen kann. Damit schützen sie Arbeitgeber und Vermittler in einem sorgfältigen Dokumentationsprozess gleichermaßen.


Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

DKM 2019: Produktneuheiten, Beratungsansätze und Netzwerken

Die DKM liefert ein breites Programm für Vermittler… Weiterlesen

Zweimal doppelte Förderung in der bAV

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz hat zahlreiche Veränderungen für die bAV gebracht. Wie Vermittler für ihre Firmenkunden bei der Umsetzung nicht nur alles… Weiterlesen

Betriebsrenten-Manager: Ihre effiziente bAV-Verwaltung

Arbeitgeber wie Vermittler suchen nach Wegen, ihre Verwaltungsprozesse schlank… Weiterlesen