Logo bAV Heute

Worauf ist in der bAV hinsichtlich der Dokumentations- und Informationspflichten zu achten?

Schutzschild in der bAV: Welchen Dokumentations- und Informationspflichten Makler und Arbeitgeber aus eigenem Interesse nachkommen sollten.

Dr.Meissner
Dr. Henriette Meissner © Die Stuttgarter

Mein Geld fragt:

Worauf ist in der bAV hinsichtlich der Dokumentations- und Informationspflichten zu achten?

Dr. Henriette Meissner antwortet:

In der bAV gibt es viele unterschiedliche Dokumentations- und Informationspflichten für Makler, Arbeitgeber und Versorgungsträger. Das kann zunächst einen erhöhten Aufwand bedeuten. Diese Pflichten können aber auch als Schutzschild fungieren. Denn ausführliche Muster – z.B. für die Entgeltumwandlungsvereinbarung – stellen sicher, dass der Arbeitnehmer eine informierte Entscheidung treffen kann. Damit schützen sie Arbeitgeber und Vermittler in einem sorgfältigen Dokumentationsprozess gleichermaßen.


Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Freie Kapazitäten für die Weiterbildung nutzen

Chance statt Leerlauf. Auch wenn durch die Corona-Krise die Zeit beim Kunden aktuell geringer ausfällt, können Vermittler diese sinnvoll in… Weiterlesen

Nachhaltigkeit ermutigt zum Anbieterwechsel

Viele Menschen würden, unter bestimmten Voraussetzungen, zu einem nachhaltigeren Versicherer wechseln. Doch kaum einer weiß, welche Anbieter nachhaltig sind. Nachhaltigkeit… Weiterlesen

Online-Seminar: Coronas Einfluss auf eine fondsgebundene Altersvorsorge

Die COVID-19-Pandemie hat auch die Kapitalmärkte fest im Griff. Ein Online-Seminar mit den Experten der DWS klärt hier über Folgen… Weiterlesen