Logo bAV Heute

Es ist vollbracht – das Grundrentengesetz tritt zum 19.8.2020 in Kraft

Mit Spannung wurde auf die Verkündung des Grundrentengesetzes im Bundesgesetzblatt I gewartet. Dies hatte schon im Juli den Bundestag und Bundesrat passiert. Nun treten die lange erwarteten Neuerungen endlich in Kraft.

© shutterstock | VanderWolf-Images

Somit gilt ab dem 19.8.2020 für Niedrigverdiener in der bAV, dass der maximal förderfähige Beitrag von 480 Euro auf 960 Euro verdoppelt wird, und sich damit auch der maximale Förderbetrag von 144 Euro auf 288 Euro erhöht. Dies wird durch die Anhebung der Steuerfreistellung der Arbeitgeberbeiträge in gleicher Höhe (§ 100 Abs. 6 Satz 1 EStG) flankiert.

Anhebung der förderfähigen Einkommensgrenze auf 2.575 Euro monatlich

Auch die Anhebung der förderfähigen Einkommensgrenze (§ 100 Abs. 3 Nr. 3 EStG) von 2.200 Euro auf 2.575 Euro monatlich tritt ab dem 19.8.2020 in Kraft. Das sind insgesamt gute Nachrichten für die bAV. Vor allem vor dem Hintergrund, dass das BMF am 8.8.2020 nach zwei Eingaben des GDV Rechtssicherheit bei den sogenannten „Matching-Modellen“ geschaffen hat, indem es die Förderfähigkeit von Arbeitgeberbeiträgen nach § 100 EStG bejahte.


Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Änderungen bei der Förderung nach § 100 EStG in der Übersicht zu den Rechengrößen in der Sozialversicherung 2020

Ab 2020 gelten wieder neue Rechengrößen in der Sozialversicherung und aus steuerlicher Sicht. Weiterlesen

Gute Nachricht für den Mittelstand: Mehr Haftungssicherheit bei Direktversicherungen

Die versicherungsvertragliche Lösung wird bei Direktversicherungen zum Standardfall. In § 2 Abs. 2 S. 2 BetrAVG werden die Wörter „auf… Weiterlesen

Nachhaltigkeit im Versicherungsvertrieb – was plant die EU?

Die gesetzliche Verpflichtung zur Berücksichtigung von sogenannten „ESG-Kriterien“ beim Vertrieb von Anlageprodukten steht vor der Tür. Makler können sich daher… Weiterlesen