Logo bAV Heute

„Gespaltene Rentenformel“: Teilzeitbeschäftigte werden nicht diskriminiert

Viele Versorgungsordnungen beinhalten eine sogenannte „gespaltene Rentenformel“, welche bei Teilzeitbeschäftigten i.d.R. gegenüber Beschäftigten zu geringeren Betriebsrenten führt. Darin könnte man eine Diskriminierung sehen, worüber das BAG in seinem Urteil vom 3.6.2020, 3 AZR 480/18 nun entscheiden musste. 

© shutterstock | Andrii-Yalanskyi

So rechnete der Arbeitgeber:

  1. Ermittlung des Jahresverdienstes basierend auf einer Vollzeitbeschäftigung
  2. Reduzierung nach den Grundsätzen „pro-ratio-temporis“ auf 71 %
  3. Anwendung der „gespaltenen Rentenformel“. Bei dem Beschäftigungsgrad von durchschnittlich 71 % führte sie dazu, dass die Erhöhung bei 0,6 % lag (Anwendung der „gespaltenen Rentenformel“).

So wollte die ehemalige Arbeitnehmerin, dass der Arbeitgeber rechnet:

  1. Ermittlung des Jahresverdienstes basierend auf einer Vollzeitbeschäftigung
  2. Darauf wird die „gespaltene Rentenformel“ angewendet. Bei Teilzeitbeschäftigung führt dies jetzt dazu, dass die Erhöhung nun 2 % beträgt.
  3. Reduzierung nach den Grundsätzen „pro-ratio-temporis“ auf 71 %

Die ehemalige Arbeitnehmerin war und ist wahrscheinlich immer noch der Auffassung, dass die Berechnung des Arbeitgebers sie als Teilzeitarbeitnehmerin benachteilige (Verstoß gegen § 4 Abs. 1 Satz 2 Teilzeit und Befristungsgesetz (TzBfG)). 


Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Artikelreihe: Die BoLz wird zum neuen Zugpferd in der bAV

Die beitragsorientierte Leistungszusage ist nach dem Betriebsrentengesetz die Umwandlung von (zugesagten) Beiträgen in eine (zugesagte) Leistung. Stimmen die Rahmenbedingungen, können… Weiterlesen

Geldwäschegesetz: Transparenzregister – Überblick zur Pflichtenlage von Unternehmen

Handelt es sich beim Kunden um eine juristische Person, so ist bei Vertragsanbahnung im Rahmen des Geldwäschegesetzes (GwG) unter anderem… Weiterlesen

Änderung des Versorgungsausgleichsgesetzes erhöht Aufwand in der bAV

Im Vorfeld der Novellierung des Versorgungsausgleichs zum 1.9.2009 war den Versorgungsträgern, insbesondere den Arbeitgebern, in der betrieblichen Altersversorgung versprochen worden,… Weiterlesen