Logo bAV Heute

Kaum Infos vom Chef

Klein- und Mittelständler informieren ihre Belegschaft nur unzureichend über die betriebliche Altersversorgung.

Kaum Infos vom Chef_Stuttgarter

Die weiterhin ausbaufähige Verbreitung der bAV in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) krankt noch immer an fehlender Aufklärung. Auch der 2002 eingeführte Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung hat das nicht spürbar geändert.

Laut einer Befragung durch PricewaterhouseCoopers wird die Belegschaft in Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern zu 74 Prozent gar nicht über das Thema der betrieblichen Altersversorgung informiert. Nicht viel besser stellt sich die Situation in Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern dar. Zu 54 Prozent findet auch hier gar keine Information seitens des Arbeitgebers statt.


Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Konsumwünsche mit Altersvorsorge kombinieren

Über die Hälfte der Deutschen legt regelmäßig Geld beiseite. Im Ranking spielen Vorsorge und Vermögensaufbau eine wachsende Rolle. Über die… Weiterlesen

Zusatzleistungen: Altersversorgung steht hoch im Kurs

Zusatzleistungen werden für Arbeitnehmer immer wichtiger. Unterstützung bei der Altersversorgung ist dabei besonders gefragt. Viele Arbeitnehmer achten bei der Wahl… Weiterlesen

Makler machen glücklich

Wer sein Geld anlegt, kann damit sein Wohlbefinden steigern. Das sagt eine neue Studie, die vor allem Vermittlern hohes Glücks-Potential… Weiterlesen