Logo bAV Heute

bAV wichtiger Geschäftsbereich für Makler

Das Geschäft mit der betrieblichen Altersvorsorge nimmt für den Makler eine immer größere Bedeutung ein. Vieles spricht dafür, dass sich dieser Trend auch in Zukunft fortsetzen wird.

© shutterstock | Africa Studio

Die Betriebsrente braucht den Makler: Unabhängige Vermittler sind bei der Vermittlung der betrieblichen Altersversorgung mit einem Anteil am Neugeschäft von 40 % (nach APE) mit Abstand der wichtigste Vertriebskanal.

Aber Makler brauchen auch die Betriebsrente. Deren große Bedeutung für das Geschäft der Vermittler unterstrich nun die Studie „AssCompact AWARD – Betriebliche Altersversorgung 2020“ des Bayreuther Kommunikations- und Informationsdienstleisters BBG, für die insgesamt 308 Versicherungsvermittler befragt worden waren.

Drei von fünf Maklern (61 %) bewerteten die Bedeutung der betrieblichen Altersversorgung für ihr Geschäft als groß bzw. sogar als sehr groß – der schwierigen Marktlage durch das Corona-Virus zum Trotz. Für die Zukunft fällt diese Einschätzung sogar noch höher aus: Die Mehrheit der Makler geht für die kommenden fünf Jahre von einer weiteren Bedeutungssteigerung aus. 

Makler steigern Courtageeinnahmen

Mehr als jeder dritte befragte Makler konnte zudem seine Courtageeinnahmen aus der bAV steigern: 37 % der Umfrageteilnehmer vermeldeten gesteigerte Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr – durchschnittlich um 39 %. 

Untermauert wird der geschätzte Bedeutungszuwachs durch die Geschäftszahlen der Versicherer. So stieg das Beitragsvolumen im Neugeschäft mit Direktversicherungen sowie Pensionskassen und -fonds 2019 um 22,1 % auf 5,5 Milliarden Euro. Die gesamten Brutto-Beiträge für die bAV wuchsen um 5,3 % auf gut 18,9 Milliarden Euro. Auch die Stuttgarter verbuchte im vergangenen Jahr ein deutliches Plus bei der betrieblichen Altersversorgung – mittlerweile nimmt die bAV einen Anteil von 26,2 % des Gesamtgeschäfts ein. Zum Vergleich: 2015 lag dieser Anteil noch bei 17,1 %. 

Vieles spricht dafür, dass sich dieser Trend auch in diesem Jahr weiter fortsetzt. Gesetzliche Initiativen, wie die Entlastung der Betriebsrentner bei der Krankenversicherung, eine höhere Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit sowie die Optimierung digitaler Beratungslösungen wie den Betriebsrenten-Manager der Stuttgarter oder die weiterentwickelte bAV-Lösung, liefern weitere Impulse für einen Bedeutungszuwachs der bAV im Vermittlergeschäft. 


Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Wissen-Forum betriebliche Versorgung: Haftungsrisiken in der bAV vermeiden

Am 29. und 30.6.2021 informieren Experten in Live-Workshops über zeitgemäße Konzepte und Lösungen rund um bAV und bKV. Auch die… Weiterlesen

Aktuare fordern weniger Garantien in der bAV

Die betriebliche Altersversorgung bleibt auch in Corona-Zeiten verlässlich. Um aber dem Niedrigzinsumfeld zu begegnen, braucht es Reformen, plädieren die Aktuare… Weiterlesen

Versorgungslücke im Alter: bAV wichtiger Baustein

Obwohl sich die Wirtschaft im vergangenen Jahr robust zeigte, stieg die Zahl der Grundsicherungsempfänger zuletzt. Für die Betriebsrente sind hier… Weiterlesen